Das Alpenvorland

Das nördliche Alpenvorland umfasst die nördliche Schweiz und die Landschaft zwischen der Donau und den Alpen. Die Mangfall-Lamas sind zwischen dem bayerischen Oberland im Landkreis Miesbach und dem Inntal im Landkreis Rosenheim zuhause.

Alpenvorland In mehreren Eiszeiten, die vor ca. 2,6 Mio. Jahren einsetzten, schufen Gletscher breite Trogtäler. Vor allem die letzte Würm-Kaltzeit bis vor ca. 10'000 Jahren formte unsere Heimat. Der Inngletscher schuf ein riesiges Becken, in das heute noch die Mangfall abfließt. Im Bereich südlich von Miesbach gab es nur einen kleinen Gletscher, der den Schliersee mit der abfließenden Schlierach hinterließ.

Die Landschaft ist geprägt von Seen, die eigentlich nicht verlandete Teile der Flüsse darstellen. Da die Flüsse jedoch weiterhin Schutt mit sich führen, füllt sich z.B. der Starnberger See langsam auf. Weiter gibt es hier viele Hügel (Moränenwälle), die dadurch entstanden, dass Gletscher zuerst Material abschürften und dann auf der Seite oder am Ende abgelagerten. Kleine Weiher wurden zum Teil auch durch Eisblöcke geformt, die sich beim Abschmelzen der Gletscher abtrennten.

Entdecken auch Sie die Schönheit der Natur nur wenige Kilometer südlich von München. Lassen Sie sich bei einem unserer Events verführen und begeistern.

Impressum Datenschutz
     (c) 2020 Mangfall Lamas - Mangfall-Lamas Nähe München in Oberbayern